04.09.2017Presseinformation | Nr. 08/2017

Medienservice des Landeswahlleiters am Wahlsonntag

Potsdam - Die Ermittlung der vorläufigen Ergebnisse der Bundestagswahl im Land Brandenburg ist für alle öffentlich im Internet zu verfolgen. Die Zusammenfassung der ausgezählten Ergebnisse aus jedem der zehn Brandenburger Bundestagswahlkreise erfolgt im Amt für Statistik Berlin-Brandenburg (AfS B-BB) am Standort Berlin-Friedrichsfelde.

1. Internet

Nach Schließung der Wahllokale um 18:00 Uhr erfolgt über die Internetadresse des Landeswahlleiters www.wahlen.brandenburg.de eine Schaltung zu der Internetseite des AfS B-BB www.wahlergebnisse.brandenburg.de, auf der die Wahlergebnisse für das Land Brandenburg dargestellt sind. Dort kann dann der Stand der Auszählung für das Land und in jedem Wahlkreis verfolgt werden. Die Darstellung wird ab einem Auszählungsstand von 10 Prozent und von da an fortlaufend bis zur Feststellung des vorläufigen Wahlergebnisses aktualisiert. Die erfassten Ergebnisse nach Erststimmen und Zweitstimmen, gültigen und ungültigen Stimmen sowie Wahlberechtigten, Wählern und Wahlbeteiligung werden in Grafiken und in Tabellenform für jeden Wahlkreis einzeln dargestellt.

Die eingegangenen Zweitstimmen-Ergebnisse werden gleichzeitig nach Territorialstruktur und zwar der Landkreise und kreisfreie Städte sowie den zum Wahlkreis gehörenden Gemeinden und Ämtern ausgewiesen.

Die Berechnung der Sitzverteilung erfolgt durch den Bundeswahlleiter nach dem Vorliegen aller Ergebnisse aus den Bundesländern. Sobald die Berechnung vorliegt, ist auch die komplette Auflistung aller aus dem Land Brandenburg gewählten Abgeordneten (Wahlkreissieger und Landeslistenkandidaten) möglich.

2. Pressetabelle

In der Wahlnacht stellt das AfS B-BB den Medien per Mail Standardtabellen im Excel-Format für die eigene Aufbereitung zur Verfügung. Die Tabellen werden im Laufe des Wahlabends regelmäßig aktualisiert und per Mail übersandt, bis das vorläufige Ergebnis in allen Wahlkreisen - und damit das Landesergebnis - vorliegt. Die Ergebnisse auf Ebene der Wahlbezirke werden nach Vorliegen des 100-prozentigen vorläufigen Ergebnisses veröffentlicht.

Voraussetzung für den Bezug der Medientabellen am Wahlabend ist die Aufnahme in einen gesonderten Presseverteiler. Bitte melden Sie sich dafür per Mail unter Medienwahlen@statistik-bbb.de oder per Telefon 030 9021-3187 an. Über diese Kontaktschiene können auch die Mustertabellen angefordert werden.

3. Presseinformationen

•    am Wahltag

Gegen 15:00 Uhr wird der Landeswahlleiter eine Pressemitteilung über den Stand der Wahlbeteiligung um 14:00 Uhr in den 14 Landkreisen und vier kreisfreien Städten sowie für das gesamte Land Brandenburg herausgeben.

Mit einem aussagefähigen vorläufigen Ergebnis rechnet der Landeswahlleiter nicht vor 22:00 Uhr. Es wird sofort über eine Pressemitteilung bekannt gegeben.

•    Wahlnachlese nach dem Wahltag

Am 25. 9. 2017, 11:00 Uhr wird der Landeswahlleiter gemeinsam mit dem AfS B-BB im Rahmen der Landespressekonferenz im Landtag das vorläufige Ergebnis detailliert vorstellen.

Das endgültige Zweitstimmen-Ergebnis für das Land Brandenburg wird der zuständige Landeswahlausschuss am 6. Oktober 2017 in einer öffentlichen Sitzung bekanntgeben. Bis dahin steht für alle zehn Wahlkreise das endgültige Wahlkreisergebnis fest. Der Bundeswahlausschuss wird am 12. Oktober 2017 das endgültige Ergebnis für die Bundestagswahl feststellen.

Über den Ausgang der am Wahltag ebenfalls stattfindenden 34 Wahlen von hauptamtlichen Bürgermeistern wird, soweit möglich, im Rahmen der Wahlnachlese informiert.

4. Erreichbarkeit

Landeswahlleiter Bruno Küpper wird am Wahltag gemeinsam mit Bundeswahlleiter Dieter Sarreither ein Wahllokal in Potsdam besuchen sowie eine Delegation der obersten Wahlleitung des asiatischen Staates Myanmar in ein anderes Wahllokal begleiten. Den Wahlabend verbringt er in seiner Geschäftsstelle im Ministerium des Innern und für Kommunales in Potsdam, um von dort die Ergebnisermittlung zu verfolgen. Die stellvertretende Landeswahlleiterin Iris Lübke wird sich am Ort der Datenerfassung und -aufbereitung im AfS in Berlin aufhalten.

Telefonische Erreichbarkeiten der Geschäftsstelle des Landeswahlleiters:

•           ab 8:00 Uhr:     0331 866-2600

•           ab 14:00 Uhr:    0331 866-2883 (Pressesprecherin), -2600, -2239.

Download der Pressemitteilung als PDF-Datei: Medienservice des Landeswahlleiters am Wahlsonntag

Verantwortlich: Bettina Cain

Auswahl

Jahr
Rubrik